Langquaid: Glockenstreit vorerst beendet

Der Streit um die Glocken einer evangelischen Kirche in Langquaid scheint vorerst beigelegt. Vor dem Verwaltungsgerichtshof in München trafen sich gestern erneut die Klägerin und der Pfarrer, nachdem der Streit um die Lautstärke der Glocke zuvor bereits ein Regensburger Gericht beschäftigt hatte. In München konnte der Richter beide Parteien gestern zu einem Kompromiss bewegen. Die Familie, deren Haus gleich neben der Kirche liegt, akzeptiert das Läuten der Kirche zum Gebet, dafür wird der kleine Glockenturm auf einer Seite mit einer Schalldämmung versehen. Jetzt muss nur noch der Kirchenvorstand in Langquaid zustimmen.