Landesgartenschau findet nicht auf Schloss Pürkelgut statt

Die geplante Landesgartenschau 2024 auf Schloss Pürkelgut wird definitiv nicht stattfinden. Das gab die Stadt Regensburg heute in einer Pressemitteilung bekannt. Die Verhandlungen seien am Ende einfach gescheitert. Trotzdem sollen die Stadt und das fürstliche Haus laut Oberbürgermeister Joachim Wolbergs gut miteinander verhandelt haben. Die Planungsziele zur Umgestaltung und Weiterentwicklung des Stadtostens werden aber weiterhin verfolgt. Die eigentlichen Bewerbungsunterlagen unter dem Namen „Neue Heimat – Grüne Mitte“ stellt die Stadt deswegen Ende Januar dem Stadtrat vor. Auch eine erneute Bewerbung für eine Landesgartenschau will Wolbergs nicht ausschließen.