Krones baut bis zu 400 Stellen in Deutschland ab

Der Neutraublinger Abfüllanlagenhersteller Krones will 300 bis 400 Stellen abbauen. Das geht aus einer Pressemitteilung des Unternehmens hervor. Ein Einstellungsstopp genüge nicht. Deshalb sollen an allen deutschen Standorten und in allen Unternehmensbereichen stellen abgebaut werden. Betroffen seien sowohl Leiharbeiter als auch Krones Mitarbeiter. Schwierige gesamtwirtschaftliche Bedingungen, ein nicht mehr so stark wachsender Markt sowie steigender Wettbewerbsdruck zwingen die Neutraublinger zu dem Schritt. Am Standort Neutraubling sind über 16.000 Mitarbeiter beschäftigt.