Krematorium Regensburg: Ermittlungen eingestellt

Das Krematorium in Regensburg ist in den vergangenen Monaten oft in den Schlagzeilen gewesen. Angeblich haben Mitarbeiter über viele Jahre Körperteile bei Feuerbestattungen in Särgen mitverbrannt. Die Staatsanwaltschaft ist der Sache bis Juli nachgegangen und hat ihre Ermittlungen eingestellt. Heute hat die Behörde weitere Tatvorwürfe entkräftet.