Konzept für Neugestaltung der Schillerwiese

Die Rodungen an der Donau im Bereich der Schillerwiese sorgten im vergangengen Jahr für große Proteste. Knapp ein Jahr nach der Gründung eines runden Tisches steht jetzt fest, wie das Regensburger  Naherholungsgebiet Schillerwiese aufgewertet werden soll.  

 

Die Regensburger Schillerwiese soll in den nächsten Jahren Schritt für Schritt neu gestaltet werden. So wird etwa das Ufer mit ökologisch wertvollen Kiesflächen gestaltet. Weil hier auch der nördlichste Punkt der Donau in ganz Europa liegt, soll ein besonder Aussichtspunkt entstehen. Eine Dammverbreiterung direkt an den Schillerwiesen soll es möglich machen, dass wieder Bäume gepflanzt werden. Noch in diesem Sommer werden die ersten Schritte eingeleitet. Das Konzept haben Wasser-  und Schifffahrtsamt, die Stadtverwaltung  und  Regensburger Bürger entwickelt.