Kinder bauen einen Turm

Neuer Turm für Regensburg – Kinder zimmern das Bauwerk selbst

Im Stadtosten gibt es seit heute einen neuen Turm: Gebaut haben ihn rund 20 Kinder zwischen 8 und 15 Jahren. Am Samstag kann der mehr als fünf Meter hohe Neuzugang auf dem Dreibrücken Bergfest (auf dem Areal der ehemaligen Zuckerfabrik/heutiges Candis-Gelände) bestaunt und auch bestiegen werden. Entstanden ist das Bauwerk im Rahmen einer viertägigen Ferienaktion des Vereins Regensburger Eltern gemeinsam mit Architektur vor Ort und KulTÜR.

Die Regensburger Eltern werden im kommenden Jahr einen festen Bauspielplatz eröffen. Auf dem Gelände der ehemaligen Nibelungenkaserne werden Kinder zwischen sechs und 14 Jahren mit Hammer, Nägeln und Säge frei nach Schnauze alles bauen können, was man mit Holz anstellen kann. Geplant ist derzeit, den Bauspielplatz an zwei Tagen pro Woche zu öffnen. Angleitet werden die Kinder von erfahrenen Schreinern.