Keine Corona-Infizierten im Landkreis Kelheim und weitere Meldungen

Im Landkreis Kelheim gibt es derzeit keine Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert sind. Bereits vergangene Woche hatte das Landratsamt gemeldet, dass 416 Menschen nach einer Infektion wieder gesund sind. Nachdem auch heute keine neuen Virusinfektionen hinzugekommen sind, gelten alle Corona-Patienten im Landkreis als genesen. Das Landratsamt betont allerdings, dass es sich dabei aber nur um eine Momentaufnahme handelt. Im Landkreis sind 34 Menschen an einer COVID-19 Erkrankung gestorben.

Nachdem es in einer Regensburger Gemeinschaftsunterkunft zahlreiche Corona-Fälle gegeben hat, liegt jetzt das Ergebnis einer Reihentestung vor. Von 149 getesteten Personen in der Dieselstraße sind nur 10 Menschen tatsächlich mit dem Corona-Virus infiziert. Laut Regierung der Oberpfalz sind die Betroffenen in eine Quarantänestation verlegt worden. Die Gemeinschaftsunterkunft steht jetzt genauso wie die Erstaufnahmeeinrichtung in der Pionierkaserne nicht mehr unter Quarantäne.

Nach den ersten Ergebnissen einer Online-Befragung hat die Belastung mit schweren depressiven Symptomen in der Corona-Krise zugenommen. An der Befragung ist auch die Universität Regensburg beteiligt. Normal wäre bei der sogenannten schweren Depressivität ein Anteil von einem Prozent in der Bevölkerung. In der aktuellen Krise beobachten die Forscher einen Anteil von rund fünf Prozent. Bisher haben rund 2000 Menschen an der Befragung teilgenommen.