Jubiläum: Als Cham Kulisse des Anti-Kriegsfilms „Die Brücke“ war

Damals hießen sie „Filmpaläste“ mit riesigen, schweren Samtvorhängen und Platzanweisern, die einem mit einer Taschenlampe den Sitz zeigten. Ja, vor 60 Jahren, da war Kino-Gehen noch etwas ganz besonderes. Und das Kinofilm-Drehen natürlich auch. Damals gab es noch keine Spezialeffekte am Computer, alles musste in echt dargestellt werden. Kulisse für einen Kinofilm zu sein, das war auch damals schon eine Ehre. Und die wurde der Stadt Cham vor 60 Jahren zuteil.