Joachim Wolbergs äußert sich

Mit großer Spannung haben Stadträte und Öffentlichkeit am Donnerstag (30.06.) die erste große Stadtratssitzung seit Aufkommen der mutmaßlichen Parteispendenaffäre bei der Regensburger SPD erwartet. Wird der OB sich dazu äußern? Im Vorfeld wurde spekuliert: Ja.
Doch im öffentlichen Teil der Sitzung nahm Oberbürgermeister Joachim Wolbergs keine Stellung. Die ÖDP stellte stattdessen zwei Fragen. Die erste: Ist die Verwaltung aufgrund der laufenden Ermittlungen in ihrer Arbeit blockiert?