Halbjahresbilanz der Agentur für Arbeit Regensburg

Die Wirtschaftskrise in Deutschland scheint vorbei zu sein und in ein paar Tagen geht wieder ein halbes Jahr zu Ende. Zeit genug für die Arbeitsagentur Regensburg eine erste Bilanz zu ziehen, wie sich der Arbeitsmarkt in der ersten Jahreshälfte 2013 entwickelt hat. Das Fazit: Regensburg boomt zwar weiter aber es ist nicht alles Gold was glänzt.

 

Im Agenturbezirk Regensburg, der die Stadt Regensburg und den Landkreis sowie Kelheim und Neumarkt widerspiegelt beträgt die Arbeitslosenzahl aktuell 2,8 Prozent. Das bedeutet immer noch Vollbeschäftigung. Allerdings auch eine Zunahme von 0,2 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahresmonat. Nach wie vor ein großes Problem in der Region ist der Fachkräftemangel vor allem im Pflegebereich. Das wird eine der großen Herausforderungen der nächsten Jahre für die Agentur für Arbeit und die Arbeitgeber gleichermaßen. Momentan spricht aber vieles dafür, dass es am Arbeitsmarkt in der Region Regensburg auch im zweiten Halbjahr positiv weitergeht.

 

CS