Güterumschlag auf der Donau: Nur Regensburg und Passau nicht im Minus

Der Güterumschlag im Donaugebiet ist laut Landesamt für Statistik um über 14 Prozent zurückgegangen. Die umschlagsstärksten Häfen an der Donau seien Regensburg und Straubing-Sand gewesen, wobei nur in Regensburg und Passau kein Minus zu Buche stand. Die Auswirkungen der Corona-Krise sind jedoch noch nicht leicht auszumachen. So sei fast zeitgleich mit dem Ausbruch der Pandemie mit Instandsetzungsarbeiten an den Schleusen begonnen worden- was auch Auswirkungen auf die Schifffahrt hat.