Gennßhenkherfest in Schierling

Was sind eigentlich Gennßhenkher? So wurden die Bewohner von Schierling nach dem Dreißigjährigen Krieg genannt. Während der Hungersnot fielen einer Sage nach die Schweden in Schierling ein. Nur noch ein Schlossherr hatte ein paar Gänse. Um diese vor den Schweden zu retten, schlachtete er sie und hängte sie auf. Aufgrund dieser Sage haben die Schierlinger in den 1970er Jahren einen Gennßhenkherbrunnen gebaut. Im Vierjahresrythmus wird mit einem großen Fest an die Zeit von damals gedacht. Und am vergangenen Wochenende war es wieder soweit.