Geldsegen für Stadt Regensburg

Die Stadt Regensburg darf sich über Geld aus München freuen. Wie der Haushaltsausschuss im Bayerischen Landtag beschlossen hat, gehen insgesamt fast 24 Millionen nach Regensburg. Allein 15,6 Millionen Euro davon werden an der Uni Regensburg investiert. Hier soll ein neues Parkhaus mit 900 Stellplätzen entstehen. Wie die Landtagsabgeordnete Margit Wild mitteilt, sollen diese auch Stellplätze ersetzen, die durch die Sanierung der Uni-Tiefgarage entfallen. Auch für die Sanierung der Dominikanerkirche St. Blasius werden die Mittel aus München verwendet.