Gefahrstoff-Unfall in Regenstauf – keine Verletzten

Am Mittwochabend hat ein Austritt von Gefahrstoffen die Einsatzkräfte in Regenstauf beschäftigt. In einer Halle war ein Fass mit Flusssäure ausgelaufen. Die Feuerwehr musste mit speziellen Schutzanzügen anrücken und versuchen, das Gefahrgut zu binden. Zum Glück hat es sich nicht um hochprozentige Säure gehandelt, so dass keine Gefahr für Umwelt und Anwohner bestand. Verletzt wurde niemand, fünf Mitarbeiter der betroffenen Firma sind aber vorsorglich ins Krankenhaus gebracht worden.