Freizeittipp: Der Hirschbacher Höhlenwanderweg

Allein durch Regenwasser, das sich mit Kohlendioxid aus der Luft verbindet, werden Risse in Kalk- und Dolomitgestein gespült. Jahrtausende später sind diese kleinen Klüfte dann so weit ausgehöhlt, dass Gruften und Höhlen entstehen. Der nördliche Frankenjura ist heute das höhlenreichste Gebiet Deutschlands außerhalb der Alpen. Besonders viele Höhlen wurden in die Felsen im Hirschbachtal gespült.

Wir haben uns auf dem Hirschbacher Höhlenwanderweg auf die Spuren dieser Ökosysteme gemacht – unser Freizeittipp.