Freisitze vor dem Hofbräuhaus in Regensburg dürfen bleiben

Diese Nachricht hatte Ende Mai für Entsetzen bei den Regensburgern gesorgt. Das Hofbräuhaus muss seine Freisitze abbauen, da diese nicht den Gestaltungsrichtlinien der Altstadt entsprechen. Ein paar Tage später hatten sich die Stadt Regensburg und die Betreiber darauf geeinigt, dass die Stühle vorerst bleiben dürfen. Jetzt ist eine endgültige Entscheidung gefallen.