Freisitze in Regensburg: Vorerst kein runder Tisch

In der neu entfachten Diskussion um die Freisitze in der Regensburger Altstadt wird es vorerst nicht zu einem Runden Tisch kommen. Das hat uns ein Pressesprecher der Stadt heute auf Anfrage mitgeteilt. Die Stadtverwaltung wolle erst einmal die schriftliche Urteilsverkündung abwarten und anschließend überprüfen, ob sie ihre Freisitzregelung präzisieren werde. Sollte dies der Fall sein, könnte es unter Umständen zu Einschränkungen für die Gastronomen kommen. Die betroffenen Wirte könnten sich dann aber persönlich an die Stadt wenden.