Faschingshochzeit in Sankt Englmar

Passend zum Wetter haben die Sankt Englmarer gestern Roy Blacks Lied „Ganz in Weiß“ geschmettert. Viele weiße Schneeflocken haben sich unter die Gäste der Faschingshochzeit gemischt: Ein Brauch, den die Menschen im Dorf alle zehn Jahre feiern. Männer wurden zu Frauen und umgekehrt. Und so hat sich der Tag um ein ballverkehrtes Brautpaar mit schiefen Namen gedreht. „Koial Kunigunde“ und „Spangler Seppn Sepp“ haben sich auf dem Kirchplatz das JA-Wort gegeben.