Extremsport: Splash Diving und Blobbing

 

Splashdiving umfasst alle Sprünge ins Wasser eines Schwimmbeckens, bei denen man das Wasser zuerst mit dem Gesäß berührt. Also umgangssprachlich genannt: Arschbombe.

Das Blobbing klingt harmlos – hats aber in sich!

Im Wasser schwimmt ein Blob, ein mit Luft gefüllter riesen Gummischlauch. Der „Blobber“ sitzt auf dem einen Ende des Blobs. Der „Jumper“ springt von einem Sprungturm auf das andere Ende des Blobs und katapultiert dadurch den „Blobber“ meterhoch in die Luft.