Export: Ostbayerische Unternehmen sind Spitze

Heute hat die Bundesregierung ihre Herbstprognose für die deutsche Wirtschaft vorgestellt. Ein Prozent Wachstum wird es nächstes Jahr geben. Die Bundesregierung hat damit ihre Erwartungen nach unten korrigiert. Vor allem beim Export gibt es Einbußen. Die schlechte wirtschaftliche Situation in einigen EU-Ländern, vor allem im Süden der Union, schlägt auf die exportorientierte deutsche Wirtschaft durch. Autobauer wie Opel und Mercedes klagen schon über sinkende Aufträge. Sie fahren jetzt ihre Produktion zurück. Ganz anders die Situation bei den Export- Unternehmen bei uns in Ostbayern. Wie in den letzten Jahren schon, melden sie trotz Euro-Krise ein sattes Plus.