Eine andere Welt – Der Friedhof Sankt Peter Straubing

Wenn man den Friedhof Sankt Peter betritt, dann scheint es, als betrete man eine andere Welt, oder zumindest eine andere Zeit. Die Basilika Sankt Peter, uralte Grabmäler und schmiedeeiserne Kreuze erzeugen die unverwechselbare Stimmung.

Der Friedhof hat sich aus einem römischen Kastell heraus entwickelt. Vor 150 Jahren wurde er schließlich wegen Überfüllung und Hygieneproblemen geschlossen. Daher ist er heute nur noch eine Gedenkstätte.

Das bekannteste Grabmal ist das von Agnes Bernauer. Ihre Grabplatte befindet sich in der Agnes-Bernauer-Kapelle. Das Grab selbst wurde aber bis heute nicht gefunden. Neben der Agnes-Bernauer-Kapelle ist die sogenannte Totentanz-Kapelle ein Anziehungspunkt für Touristen.

Aber nicht nur Angehörige und Touristen besuchen den Friedhof. Auch Wissenschaftler kommen immer wieder nach Straubing, um die alten Begräbnisstätten zu untersuchen.

 

TaH