Eichenprozessionsspinner auch im Landkreis Regensburg aktiv

Der Eichenprozessionsspinner ist auch im Landkreis Regensburg vermehrt aktiv ist. Das Landratsamt meldet, dass die giftige Raupe vor allem im westlichen Landkreis entdeckt wurde. Zuletzt am Friedhof in Pentling. Mit den Brennhaaren des Eichenprozessionsspinners ist glücklicherweise niemand in Kontakt gekommen. Diese können, wenn man sie direkt berührt, zu Juckreiz, Rötungen oder Atemnot führen. Auch im Landkreis Kelheim ist der Eichenprozessionsspinner aktiv. Das Tier konnte sich aufgrund der Wärmeperiode der vergangenen Wochen relativ schnell ausbreiten.