E.ON spendet 10.000 Euro

Die E.ON Bayern Mitarbeiter haben 10 000 Euro an das Pater-Rupert-Mayer-Zentrum gespendet. Das Geld stammt aus dem Hilfsfonds der E.ON Mitarbeiter. Seit vielen Jahren verzichtet ein Großteil der Mitarbeiter am Monatsende auf die Auszahlung ihrer Netto-Cent-Beträge für einen guten Zweck. Das Pater-Rupert-Mayer-Zentrum betreut Schüler mit körperlichen und geistigen Behinderungen. Es besteht aus einer Schule, einer Tagesstätte, einem Internat und Therapieangeboten. Das Spendengeld fließt in den Kauf eines neuen, behindertengerechten Busses. 

JE, 21.02.2013