Drei neue Gemeinschaftsunterkünfte für Flüchtlinge in Regensburg

Tagtäglich kommen tausende Flüchtlinge nach Deutschland. Die ersten Politiker fordern einen Aufnahmestopp, denn: der Staat und die einzelnen Kommunen kommen an ihre Belastungsgrenzen: Wie die Stadt Regensburg mit der aktuellen Situation zurechtkommt und wie man sie in Zukunft managen will, darüber hat Oberbürgermeister Joachim Wolbergs heute Nachmittag informiert.