Demonstration für suspendierten Bürgermeister Schiller

Ein kleiner Dorfladen, großes Unverständnis und im Mittelpunkt Kirchdorfs Bürgermeister: Alfred Schiller ist im Juli zum zweiten Mal vorläufig seines Amtes enthoben worden. Die Landesanwaltschaft wirft ihm illegale Preisabsprachen beim Bau des Ladens vor. Die Bürger der kleinsten Gemeinde im Landkreis Kelheim sind nach wie vor entsetzt. Nicht aber über das, was Alfred Schiller getan haben soll. Für sie stellt sich die Frage: Ist es notwendig, gegen den ehrenamtlichen Bürgermeister so hart vorzugehen – zumal er zum Wohle des Ortes gehandelt hat.