Crystal-Beratungshotline aus Regensburg bewährt

Sie überschwemmt die bayerischen Grenzregionen zu Tschechien: die Droge Crystal Meth. Mit einer Telefon-Hotline aus Regensburg für Süchtige versucht das bayerische Gesundheitsministerium gegenzusteuern, offenbar mit Erfolg.

Laut Ministerin Melanie Huml hat sich die Hotline bewährt, sie ergänzt das bayerische Beratungs- und Hilfsangebot. 120.000 Euro stellt der Freistaat bis 2016 für die Arbeit des Vereins „DrugStop Drogenhilfe“ aus Regensburg bereit, der die Hotline unterhält. Der Verein leistet auch Aufklärungsarbeit an Schulen, letztes Jahr gab es über 100 Veranstaltungen.