Conti-Werk Roding: Runder Tisch Ende Oktober

Das Continental-Werk in Roding soll im Jahr 2024 geschlossen werden. Doch es gibt Widerstand aus der Politik und von der Gewerkschaft. Am 28. Oktober soll es jetzt in München einen runden Tisch zur den Schließungsplänen geben. Teilnehmen sollen hochrangige Vertreter von Continental, des Betriebsrats und aus der Kommunalpolitik. Die Initiative geht von Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger aus. Er hat nochmals betont, Conti habe Wirtschaftsförderungen des Freistaats erhalten und stehe in der Verantwortung für seine Mitarbeiter und den Wirtschaftsstandort Oberpfalz. Aiwanger möchte möglichst viele der 540 Arbeitsplätze erhalten.