Chirurgie-Chef darf wieder arbeiten

Der Chirurgie-Chef des Regensburger Uniklinikums darf wieder operieren. Prof. Hans-Jürgen Schlitt darf nach Auswertung eines Gutachtens seine Arbeit wieder aufnehmen. Aufsichtsrat und Vorstand des Uniklinikums haben sich dafür ausgesprochen. Schlitt war im August suspendiert worden, weil gegen einen ehemaligen Oberarzt in seiner Abteilung wegen Manipulationen mit Lebertransplantationen ermittelt wird. Das Gutachten untersuchte mögliche Verletzungen von Dienst- und Aufsichtspflichten. Die Überprüfung war Teil des Maßnahmenpaketes des Klinikums zur Aufklärung der Verdachtsfälle.

In den Jahren 2007 bis 2012 sind nach Angaben des Uniklinikums keine Verdachtsmomente auf Manipulationen festgestellt worden.