Chamer Land: Bewerberansturm für Masterstudiengang

Es läuft wieder in der Kläranlage in Cham! Ende 2018 waren 3.000 Liter Molke von der ortsansässigen Käserei in die städtische Kläranlage geflossen. Die Molke ist zwar nicht giftig, aber durch die fetten Eiweiße lässt sie sich nur schwer abbauen. Der dadurch entstandene Schlamm wurde sowohl von der Kläranlage der Stadt als auch von der der Käserei auf andere Kläranlagen verteilt, jetzt hat sich die Lage wieder entspannt. Weitere Nachrichten aus unserem Chamer Land, mit Elisa Köppen.