Bulmare muss wegen Baumängeln schließen

Das Freizeitbad Bulmare muss im Frühjahr voraussichtlich  für mehrere Monate schließen. Es liegen größere Baumängel bei der Abdichtung der Betonböden vor. Der bauausführende Generalunternehmer und die Stadt wollen seit Jahren vor Gericht das Ausmaß der Schäden klären lassen, dafür wurde ein Gutachten in Auftrag gegeben. Anfang Januar könnte nun endlich eine Entscheidung fallen und danach die Sanierungsarbeiten ausgeschrieben werden. Das Unternehmen zeigt sich kooperativ. Die Sanierungsarbeiten betreffen die ganze Becken- und die Saunalandschaft und werden voraussichtlich von März bis August dauern.