Brutale Vergewaltigung im Regensburger Stadtnorden

Es ist eine grausige und gleichzeitig unvorstellbare Tat, bei der es einem eiskalt den Rücken hinunterläuft. In der Sonntagnacht wurde in Regensburg eine junge Frau auf brutale Art und Weise vergewaltigt. Drei Männer sollen an der Tat beteiligt gewesen sein. Die Ermittlungen der Polizei laufen seitdem auf Hochtouren. Martin Kellermeier mit den Einzelheiten.

Es war kurz nach Mitternacht in der Nähe der Kreuzung Isarstraße/ Lechstraße. Eine 22-jährige Auszubildende geht alleine spazieren. Auf Höhe des Kirchplatzes stellt sich ein Unbekannter ihr in den Weg. Die Frau wird vom Täter in einen parkenden Kombi an einer nahegelegenen Bushaltestelle gezogen. Das Auto hat den Blinker an und fährt sofort los. Im Auto sollen sich noch zwei weitere Männer befunden haben.

Die Täterbeschreibung finden Sie hier auf unserer Homepage.