Bruckmandl muss früher in Werkstatt

Das Regensburger Bruckmandl wird Anfang Juni abgebaut und für eine Rundumsanierung in die Werkstatt gebracht, früher als geplant. Der Grund sind Mängel in der Standsicherheit des Bruckmandls  im Zusammenhang mit den Baumaßnahmen auf der Steinernen Brücke. Auch der im Dezember 2012 abgefallene rechte Arm wird bei dieser Gelegenheit wieder neu ersetzt. Die Regensburger müssen bis 2017 auf ihr steinernes Wahrzeichen verzichten. Das Bruckmandl kehrt erst zurück, wenn die Steinerne Brücke fertig in Stand gesetzt ist. Nächsten Dienstag wird im Stadtrat ausführlich über die Sanierung des Bruckmandls informiert.