Brand Straubing: Keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung

Die Kriminalpolizei in Straubing ermittelt wegen des Brandes im ehemaligen Jugendzentrum weiter in alle Richtungen: gestern wurde die Brandstelle erneut von einer Gutachterin untersucht, erstmals wurden dabei auch Brandmittelspürhunde eingesetzt. Weiterhin liegen keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung vor, die Ermittlungen werden aber noch mehrere Wochen in Anspruch nehmen. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg wurde die Brandstelle für weitere Bauarbeiten frei gegeben.