Bombenfund in Regensburg: So läuft die Evakuierung und Entschärfung morgen ab

Fliegerbomben und die Stadt Regensburg: Das sind zwei passende Puzzleteile. Gestern wurde schon wieder eine gefunden. Bei Bauarbeiten in der Killermannstraße. Also im Stadtwesten. 250 Kilogramm ist das Relikt aus dem zweiten Weltkrieg schwer. Morgen werden die Entschärfer anrücken. Zuvor müssen tausende Anwohner ihre Wohnungen verlassen. Auch das Regensburger Werk von Infineon ist betroffen!