Beschädigte Schleuse: Schwierige Reparatur

Nachdem am Mittwochabend die Schleuse in Riedenburg durch ein Schiff beschädigt worden ist, werden die Reparaturarbeiten wohl länger dauern. Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung hat erklärt, dass das untere große Schleusentor nicht mehr geschlossen werden kann. Ein Kantenschutz mit der Dichtleiste für das Tor sei auf einer Länge von etwa vier Metern aus dem Beton herausgerissen worden. Das Tor muss zur Instandsetzung wohl komplett ausgebaut werden. Die Schifffahrt an der Schleuse wurde eingestellt. Richtung Donau warten 5 Schiffe und Richtung Main 12 Schiffe auf ihre Weiterfahrt. Die große Schleuse wird wohl mindestens bis Ende nächster Woche gesperrt bleiben.

Die Schleuse für kleinere Sportboote funktioniert aber.

Übrigens können die Schiffe aus der Kelheimer Richtung derzeit trotzdem in Riedenburg anlegen. Die Schleuse kommt erst nach der Anlegestelle.