Bayern-Ei: Ex-Chef in Untersuchungshaft

Das niederbayerische Unternehmen „Bayern-Ei“ rückt nicht aus den Schlagzeilen. Das Unternehmen steht im Verdacht, salmonellenbelastete Hühnereier in Umlauf gebracht zu haben. Ein Mensch soll daran sogar gestorben sein. Heute Nachmittag hat die Staatsanwaltschaft Regensburg dann verkündet, dass es im Fall eine Festnahme gegeben hat.