Bayern: Durchsuchungen nach Droh-Mails

In mehreren Bundesländern hat es heute Durchsuchungsaktionen wegen Drohschreiben gegeben. Bundesweit sind sieben Objekte im Visier der Fahnder gewesen. Auch in Niederbayern ist durchsucht worden, konkretere Angaben haben die Ermittler aber nicht gemacht. Grund waren Drohungen, die unter anderem an bayerische Ankerzentren, islamische Zentren, Moscheen, aber auch Parteizentralen und die Presse geschickt worden waren. Unter anderem wurde in den Schreiben mit Sprengstoffanschlägen gedroht. Die Emails sind aus der rechten Szene gekommen.