Bahnstrecke Regensburg-Prag soll schneller werden

In vier Stunden von Regensburg nach Prag – das soll in zehn Jahren möglich sein. Bislang sind Bahnreisende sechs Stunden lang unterwegs. In Prag hat Bayerns Verkehrsminister Herrmann heute die Pläne zur Elektrifizierung der Strecke auf deutscher Seite vorgestellt. Tschechien sei bereits weiter als Bayern, so Herrmann. Derzeit arbeitet das Verkehrsministerium an den Vorplanungen. Der Freistaat nimmt dafür sechs Millionen Euro in die Hand. Politik und Wirtschaft in Ostbayern fordern seit Jahren den Ausbau der Bahnverbindung nach Prag.