Bahn plant neuen Umschlag-Terminal in Regensburg

Der Umschlagbahnhof der Deutschen Bahn in Regensburg soll mit dem Bau eines weiteren Terminals erweitert werden. Dies gab die Bahn heute bei einem Termin mit dem Regensburger Oberbürgermeister Joachim Wolbergs in Regensburg bekannt. Das neue Terminal, auf dem u.a. Container von LKW auf die Schiene verladen werden, soll ein Leistungsvolumen von 600-800 Ladeeinheiten am Tag erhalten. Neben einer Erweiterung des bestehenden Standortes Regensburg-Ost wird im Rahmen der Planung ein Standort mit direktem Anschluss an die Hauptstrecke Regensburg – München zwischen Burgweinting und Obertraubling geprüft.