Bäume statt Europabrunnen

Seit 2003 wird bereits diskutiert ob in Regensburg am Ernst-Reuter Platz der gewünschte Europabrunnen gebaut werden soll. Derzeit ist dort nur ein Brunnendeckel vorhanden, allerdings bestehen die Wasserleitungen unterirdisch schon. Bürgermeister Jürgen Huber hat sich jetzt dafür eingesetzt, dass der Brunnen endgültig begraben wird und an dieser Stelle zwei Bäume im Wert von 15000 Euro gepflanzt werden sollen um den Platz attraktiver zu gestalten. Oberbürgermeister Joachim Wolbergs hat das Thema aber am Montagabend von der Tagesordnung nehmen lassen, im März wird er voraussichtlich wieder aufgenommen. Es bestehe noch Beratungsbedarf.