Asylbewerber im Fußballtraining

Sie kommen aus den verschiedensten Ländern, sprechen unterschiedliche Sprachen und kennen sich nicht: Aber doch haben sie eines gemein: Sie sind auf der Suche nach einem besseren Leben. Nach einem Leben ohne Krieg, Elend und Not. Viele Asylbewerber hoffen, das alles hier bei uns zu finden. Die Realität sieht aber häufig anders aus. In Kelheim versucht man deshalb, ihren zumeist befristeten Aufenthalt ein wenig zu erleichtern. Ein lokaler Sportverein hat sich dieser Aufgabe ganz besonders angenommen.

Update: Mittlerweile ist der 19-jährige Kevin aus Deutschland abgeschoben worden. Aktuell wird er wohl schon in Belgien sein und versuchen, dort Asyl zu bekommen.