Abensberg hält am Blitzer-Pranger fest

Der vergangene Freitag dürfte der Stadt Abensberg wohl noch lange in Erinnerung bleiben. Eigentlich wollten die Entscheidungsträger der Stadt nur für mehr Sicherheit auf den Straßen sorgen – doch mit welchen Mitteln? Weil sie Fotos von geblitzten Personen im sozialen Netzwerk Facebook veröffentlicht hatten, war die Empörung im Internet groß.

 

CS