7,7, Millionen für Museumsdepot

Regensburg braucht mehr Platz für seine Museumsstücke. Und nicht nur das: Sie sollen in Zukunft auch alle an einem Ort gelagert werden.

Regensburg baut ein neues Museumsdepot. Rund7,7 Millionen Euro wird der Neubau im Stadtosten kosten. Dort sollen Museumsstücke und Archivalien verstaut werden, die nicht in aktuellen Ausstellungen zu sehen sind. Gebaut werden soll es 2016. Seine Fertigstellung ist für 2018 geplant. Nötig wird das fast 7.000 Quadratmeter große Gebäude auch aufgrund der Ansiedlung des Museums für Bayerische Geschichte am Donaumarkt. Dort befindet sich der bisherige museale Lagerraum, der wird jedoch in Zukunft für das neue Museum benötigt.