2 Jahre, 3 Monate für Sextäter

Es ist eine Tat, die man nicht entschuldigen kann. Eine Tat, die Angst macht. Im Herbst 2013 trieben zwei Sex-Täter – die jedoch nicht gemeinsam handelten – in Regensburg ihr Unwesen. Ihre Opfer: Seniorinnen. Ältere Frauen, die ihren Peinigern körperlich maßlos unterlegen waren. Ein 21-Jähriger wurde aus diesem Grund bereits Ende letzten Jahres zu einer sechsjährigen Haftstrafe verurteilt. Heute musste sich ein 34-Jähriger vor dem Regensburger Landgericht verantworten. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft: Der Mann soll eine Seniorin in ihrer Wohnung gezwungen haben, ihm dabei zuzusehen, wie er sich befriedigt. Martin Kellermeier berichtet aus dem Landgericht.