TVA

Ostbayern in 100 Sekunden

Das erste Holi-Festival in Regensburg war sehenswert. Mehrere tausend Menschen bewarfen sich gegenseitig mit farbigem Maismehl und tanzten dazu. Rund 1,5 Tonnen von dem bunten Pulver wurde bei dem Farbgefühle-Musik-Fest am Samstag verbraucht. Meterhoch wirbelten die Farbwolken über dem ehemaligen Zuckerfabrikgelände. Angelehnt ist das Holi-Fest an einen Brauch aus Indien. An „Rangapancami“ besprengen sich Inder mit gefärbtem

Diesen September jährt sich die Eröffnung des Main-Donau-Kanals zwischen Bamberg und Kelheim zum 20. Mal. Vor allem für die Wirtschaft in Europa war der September 1992 ein wichtiges Datum: Mit der Eröffnung des letzten Kanalabschnitts konnten Güter von der Nordsee bis in das Schwarze Meer transportieren werden. Frachtschiffe verschiffen heute vor allem landwirtschaftliche Produkte und Metalle auf dem Kanal. Aber auch bei Radfahrern und Ausflugsgästen ist der Main-Donau-Kanal beliebt.

Heute Nacht bleiben die Temperaturen immerhin zweistellig. 10 bis 11 Grad – da gibt es in ganz Bayern keine Ausnahme.

Morgen, am Dienstag, erwartet uns noch mal schönes Spätsommerwetter. Werte um 24/25 Grad und immer wieder Sonnenschein.

Weitere Beiträge

Ostbayern in 100 Sekunden Das erste Holi-Festival in Regensburg war sehenswert. Mehrere tausend Menschen bewarfen sich gegenseitig mit farbigem Maismehl und tanzten dazu. Rund 1,5 Tonnen von dem bunten Pulver wurde bei dem Farbgefühle-Musik-Fest am Samstag verbraucht. Meterhoch wirbelten die Farbwolken über dem ehemaligen Zuckerfabrikgelände. Angelehnt ist das Holi-Fest an einen Brauch aus Indien. An "Rangapancami" besprengen sich Inder mit gefärbtem Diesen September jährt sich die Eröffnung des Main-Donau-Kanals zwischen Bamberg und Kelheim zum 20. Mal. Vor allem für die Wirtschaft in Europa war der September 1992 ein wichtiges Datum: Mit der Eröffnung des letzten Kanalabschnitts konnten Güter von der Nordsee bis in das Schwarze Meer transportieren werden. Frachtschiffe verschiffen heute vor allem landwirtschaftliche Produkte und Metalle auf dem Kanal. Aber auch bei Radfahrern und Ausflugsgästen ist der Main-Donau-Kanal beliebt. Heute Nacht bleiben die Temperaturen immerhin zweistellig. 10 bis 11 Grad - da gibt es in ganz Bayern keine Ausnahme. Morgen, am Dienstag, erwartet uns noch mal schönes Spätsommerwetter. Werte um 24/25 Grad und immer wieder Sonnenschein. Umzug Wochenmarkt Ungefähr 50 Jahre lang war der Wochenmarkt Samstags auf dem Regensburger Donaumarkt ein gewohntes Bild. Jetzt ist der eine Baustelle. Hier entsteht das Museum der Bayerischen Geschichte. Premiere hieß das für den Kornmarkt. Der neue Ort für den Regensburger Wochenmarkt. Der neue Platz kommt bei den Besuchern im großen und ganzen gut an. Für die Marktbeschicker war der Samstagmorgen schon ein wenig aufregend, viele waren schließlich seit Jahrzehnten mit ihren Ständen auf dem Donaumarkt. Bei den Markierungen der Flächen gab es noch die ein oder anderen Problemchen, manche Beschicker bemängeln die Parkplatzsituation für sich selbst und die Kunden. Alles in allem überwog aber bei allen Beteiligten der positive Eindruck. Vielleicht der Beginn einer Erfolgsgeschichte. Landkreislauf Der dritte MZ Landkreislauf von Köfering nach Schierling Feuerwehr-Katastrophenübung Am 15. September startete die bayernweite Feuerwehraktionswoche. Das Motto lautet: "Ich bin dabei - Wo bleibst Du?". Die einzelnen Feuerwehren werden dabei ihre Einsatzbereitschaft und Einsatzkräfte im Rahmen verschiedener Übungen und Aktionen der Öffentlichkeit präsentieren. Die zentrale Übung der Feuerwehren im Landkreis Regensburg fand am Sonntagvormittag bei der Schleuse Geisling statt. Angenommen wurde ein Brand auf einem Frachtschiff mit vermissten Personen. Kurznachrichten Die Kurznachrichten vom Wochenende News vom 14.09.2012 Die Kurznachrichten vom 14.09.2012 Landkreisfenster Cham Heute eröffnete die 30. Chamlandschau. Rund 200 Aussteller präsentieren ihre Produkte. Spatenstich Johannes-Hospiz Die Oberpfalz ist aktuell der letzte Regierungsbezirk in Bayern ohne stationäres Hospiz. Das Johannes-Hospiz in Pentling wird diese Lücke jetzt schließen. Heute erfolgte der Spatenstich in Pentling. An diesem Großprojekt haben sich neben den Johannitern und dem Hospizverein Regensburg auch viele Unternehmen und Menschen aus der Region beteiligt. TVA Sportrückblick Achtung Satire! Ostbayern in 100 Sekunden Heute beginnt bei Regensburg der Bau des ersten Hospizes für Schwerkranke in der Oberpfalz und Niederbayern. 3 Millionen Euro kostet die Einrichtung, mehr als eine Million ist an Spenden zusammengekommen. Daher kann plangemäß mit dem Bau begonnen werden. Das Hospiz soll Platz für zehn Menschen bieten. Derzeit gibt es in Bayern neun stationäre Hospize mit weniger als 100 Plätzen. Die Regensburger Polizei hat eine illegale Fahrradwerkstatt ausgehoben. Ein vorbestrafter Drogenabhängiger hat dort gestohlene Räder zerlegt, umlackiert und dann weiter verkauft. Bereits im vergangenen Jahr war er wegen 70 Diebstählen ins Gefängnis gewandert. Nach der Haftentlassung klaute er gleich wieder 50 Stück. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang dazu, Räder immer, auch in Fahrradkeller anzuschließen. Im vergangenen Jahr war der Diebstahl von Fahrrädern in Regensburg sprunghaft angestiegen. Die Eröffnung des Regensburger Parkcafes wird Medienberichten zufolge erneut verschoben. Das angekündigte Nobel-Lokal sollte ursprünglich im April eröffnet werden. Wegen eines Baustopps durch die Stadt Regensburg und angeblichen Unstimmigkeiten zwischen den Pächtern hatte es bereits Terminverschiebungen gegeben. Jetzt ist die Eröffnung der 2.000 Quadratmeter-Immobilie für Anfang 2013 angekündigt. Heute Nacht wird es wieder eher frostig für Mitte September. Und auch tagsüber fühlt es sich schon gewaltig nach Herbst an. Mehr als 16 Grad sind selten drin. Immerhin schaut ab und zu die Sonne durch. 150 Jahre Befreiungshalle Zum 150. Geburtstag der Befreiungshalle hat die Stadt Kelheim ein facettenreiches Festprogramm auf die Beine gestellt. Dieses wurde gestern offiziell vorgestellt. Sparkasse engagiert sich im Regensburger Osten Egal ob der Donaumarkt, das Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik, das Schlachthofareal oder der Business Park - der Regensburger Stadtosten steht vor einschneidenden und weitreichenden Veränderungen. Viel Platz für Gewerbe und zahlreiche Wohnungen sollen dort in den kommenden Jahren entstehen. Unterstützt werden diese Vorhaben von der Sparkasse Regensburg. Jetzt hat die Planungsreferentin der Stadt Regensburg, Christine Schimpfermann, über den aktuellen Stand in Sachen Stadtosten informiert.