TVA

Painten: Windpark wird nicht gebaut

Der geplante Windpark in Painten wird nicht gebaut. Das hat der Kelheimer Kreistag beschlossen. Mit 29 zu 25 Stimmen entschieden die Räte gegen das Großprojekt des Unternehmens Ostwind. Den Ausschlag für diese Entscheidung gab der gefährdete Wespenbussard, der im Paintner Forst seine Heimat hat. Diese seltene Vogelart wäre durch Windräder stark gefährdet worden. Ostwind bedauert die Entscheidung gegen das 11 Windräder fassende Projekt sehr. Es sei „ein weiterer Rückschlag für die Windenergie in Bayern“, so ein Sprecher.

Beiträge aus "Stadt und Landkreis Kelheim"

Painten: Windpark wird nicht gebaut 00:31 Der geplante Windpark in Painten wird nicht gebaut. Das hat der Kelheimer Kreistag beschlossen. Mit 29 zu 25 Stimmen entschieden die Räte gegen das Großprojekt des Unternehmens Ostwind. Den Ausschlag für diese Entscheidung gab der gefährdete Wespenbussard, der im Paintner Forst seine Heimat hat. Diese seltene Vogelart wäre durch Windräder stark gefährdet worden. Ostwind bedauert die Entscheidung gegen das 11 Windräder fassende Projekt sehr. Es sei „ein weiterer Rückschlag für die Windenergie in Bayern“, so ein Sprecher. Kelheimwinzer: Geretteter Ball konnte stattfinden 02:36 Seit über 40 Jahren gibt es in Kelheimwinzer jedes Jahr den Sportlerball. Doch 2017 wäre es beinahe nichts geworden mit dem alljährlichen Fest! Der Ball war zeitweise schon abgesagt. Dass es am Wochenende doch gute Stimmung in Kelheimwinzer gab, ist nicht zuletzt TVA zu verdanken. Denn dank unserer Vermittlung haben örtliche Kelheimer Firmen den Sportlerball retten können! Niederbayern: Tourismus stagniert 00:22 Der Tourismus in Niederbayern tritt auf der Stelle. Innerhalb der vergangenen zehn Jahre stiegen die Übernachtungen nur um 0,2 Prozent. Rund 11,8 Millionen zählt der Regierungsbezirk pro Jahr. Für den Freistaat war 2016 dennoch ein gutes Jahr: Mit 90 Millionen Gästeübernachtungen konnte ein neuer Rekord aufgestellt werden. Spitalgarten: Sanierung hat begonnen - Betrieb läuft weiter 01:48 Es war der offizielle Aufbruch in neue Zeiten für den Spitalgarten. Am Samstag stellte Willibald Koller, der Spitalmeister, die Umbauarbeiten in der Brauerei-Gaststätte vor. Im Hotelbereich entstehen 13 neue Zimmer. Im Spitalgarten selbst werden die Lagerräume, die Wirtsstube und die Küche erneuert. Kelheimwinzer: Der Sportlerball ist gerettet und findet statt 02:18 Den Sportlerball in Kelheimwinzer gibt es schon seit über 40 Jahren. In diesem Jahr ist er kurz vor dem Aus gestanden – weil der veranstaltende Sportverein SV Kelheimwinzer die Kosten für den Ball nicht mehr tragen konnte. Aber dann haben wir uns von TVA gedacht – da müssen wir doch was machen! Landkreis Kelheim: 100 Tage Landrat Neumeyer 01:33 Seit 100 Tagen ist Martin Neumeyer jetzt schon im Amt. Zeit, eine kurze Zwischenbilanz zu ziehen. Lukas Sendtner berichtet: Abensberg: Erste Bürgerversammlung 2017 01:53 Es war ein kleines Detail in der gestrigen Bürgerversammlung in Abensberg, das viele womöglich gar nicht wahrgenommen hatten. 2016 war die Geburtenrate der Stadt erstmals seit rund 20 Jahren wieder höher als die Sterberate. Die Versammlung bestimmten allerdings andere Inhalte. Sehr lange sprach Stadtoberhaupt Uwe Brandl über das Thema, das in seinen Augen der „Wahlkampfschlager“ wird. Heuer ist in Abensberg nach sechs Jahren wieder Bürgermeisterwahl. Eis - Donau weiter für Schiffe gesperrt 00:34 Bayern: Hohe Feinstaubbelastung im Januar 00:29 Auch in Ostbayern war die Belastung durch Feinstaub im ersten Monat des Jahres 2017 hoch. Das Landesamt für Umwelt hat Zahlen veröffentlicht. Geflügelpest in Ostbayern 01:57 Die Verdachtsfälle haben sich bestätigt. In Lappersdorf und Regensburg gibt es zwei Fälle von Geflügelpest. Der erste Fall betrifft eine Gans aus einem Geflügelbestand im Markt Lappersdorf – der zweite eine tote Graugans im Stadtgebiet Regensburg. Jetzt stellt sich die Frage: Was bedeuten diese Fälle für die Geflügelwirte in der Region? Und muss ich mich selbst - oder meine Haustiere - irgendwie schützen? Eiszauber in Kelheim 01:33 Spaß auf dem Eis in Kelheim Tote Frau in Kelheim: Ermittlungen eingestellt 00:33 Die Regensburger Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen im Fall der im April 2016 tot an der Schleuse in Kelheim gefundenen Frau eingestellt. Nach intensiven Ermittlungen sei es sehr wahrscheinlich, dass sich die 40-jährige Frau selbst das Leben genommen hat. Laut Staatsanwaltschaft spricht dafür ein rechtsmedizinisches Gutachten und dass die Frau offenbar schon früher versucht hat, sich umzubringen. Um die Umstände ihres Todes zu vertuschen, soll eine dritte Person das wahrscheinlich verwendete Teppichmesser entsorgt haben. Allerdings besteht gegen diese Person kein belastender Tatverdacht.