Matthias Schweighöfer verfilmt Leben von Papst Benedikt

Das Leben von Papst Benedikt XVI. soll ins Kino kommen. Die Produktionsfirma Pantaleon von Kino-Star Matthias Schweighöfer plant einen Film über das Leben von Joseph Ratzinger. Dafür habe sie sich die Rechte an einer Papst-Biografie des Kirchenexperten Peter Seewald gesichert, teilte die Firma am Dienstag in München mit. Es handelt sich um das Buch „Pontifex“, das im Herbst 2016 im Pattloch-Verlag erscheint, wie eine Verlagssprecherin bestätigte.

„Das Leben des deutschen Papstes Benedikt XVI. bis zu seinem historischen Rücktritt, bietet einen der großartigsten Stoffe unserer Zeit für einen internationalen Kinofilm“, teilte Dan Maag, Vorstand der Pantaleon Entertainment AG, mit, der den Film unter anderem gemeinsam mit Schweighöfer produzieren will.

„Alleine die katholische Kirche mit ihren weltweit über 1,2 Milliarden Mitgliedern stellt eine gigantische Zielgruppe dar. Unser Anspruch geht aber weit darüber hinaus, wir möchten eine spannende und vielschichtige Geschichte erzählen, die auch Menschen anspricht, die der Kirche nicht nahe stehen.“ Wann der Film ins Kino kommt, ist den Angaben zufolge derzeit noch ebenso unklar wie Drehort und Darsteller.

Die Firma zitiert in ihrer Mitteilung auch den Ratzinger-Vertrauten und päpstlichen Privatsekretär Georg Gänswein: „Ein mutiges Unternehmen“ habe er demnach gesagt und: „Packt es mutig und fidel an!“ Der im bayerischen Marktl am Inn geborene Ratzinger wurde 2005 zum Papstgewählt und erschütterte mit seinem historischen Rücktritt im Jahr 2013 die katholische Kirchenwelt.

 

dpa / lby