© (CC BY-SA 3.0) von Rudolf Stricker

Maserati auf A93 geschrottet

Am 14.05.2014 gegen 16:50 Uhr befuhr ein 44-Jähriger mit seinem Maserati die Ausfahrt Regensburg Süd der A93 aus Richtung München kommend. Dabei geriet er auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden VW-Transporter zusammen. Unfallursache war offensichtlich deutlich zu hohe Geschwindigkeit. Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt und vom Rettungsdienst in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 145000€. Beim Unfallverursacher wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,3 Promille. Deswegen wurde vom zuständigen Richter eine Blutentnahme angeordnet. Zur Absicherung der Unfallörtlichkeit war die FFW Pentling vor Ort. Die AS-Süd in Richtung München musste zur Bergung und Reinigung der Fahrbahn gesperrt werden. Dies führte zu Verkehrsbehinderungen und einem Rückstau auf der B16 in Richtung Regensburg.

pm / SC