Markus Smarzoch verlässt den SSV Jahn

Noch vor Beginn der Wintervorbereitung war in Gesprächen zwischen Markus Smarzoch und den sportlichen Verantwortlichen der Entschluss gereift, dass eine Trennung für beide Seiten die beste Lösung darstellen würde: „Markus kam in der Hinrunde bei uns kaum zum Zug und wollte nun wesentlich mehr spielen. Weil er sich immer tadellos verhalten hat, haben wir ihm bei der Suche nach einem neuen Verein keine Steine in den Weg gelegt. Jetzt wünschen wir ihm für seine berufliche wie private Zukunft alles Gute“, so Christian Keller, Geschäftsführer Profifußball beim SSV Jahn.

Smarzoch war bereits in der Jugend für den Jahn am Ball und fand nach zwischenzeitlichen Stationen beim SC Regensburg und dem Freien TuS 2011 den Weg zurück zum SSV. Bis heute brachte er es auf 40 Pflichtspieleinsätze für die Profis, wobei er auf den verschiedensten Positionen eingesetzt wurde. 24 Mal lief er in diesem Zeitraum außerdem für die U23 auf. Der Abschied aus Regensburg fällt Smarzoch nicht leicht: „Ich hatte hier beim Jahn eine wunderbare Zeit und konnte sehr viel lernen! Ich bin den Fans für ihre Unterstützung dankbar, sie sollen immer so weiter machen. Das ist großartig! Außerdem wünsch ich den alten Kollegen, dem ganzen Club und der ganzen Region, dass der Abstieg noch verhindert wird! Dennoch freue ich mich jetzt riesig auf meine neue Aufgabe beim SV Rödinghausen und bin glücklich hier angekommen zu sein!“

 

pm / SC