Markus Palionis schließt sich dem SSV Jahn an

Der 27-jährige Innenverteidiger war zuletzt vertragslos und unterschreibt bis Saisonende. Palionis soll dazu beitragen die Defensive des SSV Jahn zu stabilisieren. Bis zum Heimspiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach sollen noch weitere Verpflichtungen folgen.

Seit Anfang des Monats hatte Markus Palionis, der neben der litauischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, ein Probetraining beim Jahn absolviert. Dabei konnte er die Verantwortlichen frühzeitig überzeugen: „Markus Palionis besitzt Erfahrung, Klasse und eine persönliche Präsenz, die unserer jungen, talentierten Mannschaft Halt und Sicherheit geben kann. Er soll dazu beitragen, dass wir uns im Defensivverbund stabilisieren und die Wende einleiten.“, so der Geschäftsführer Profifußball, Christian Keller.

Bis zum Ablauf der vergangenen Saison stand Palionis beim SC Paderborn 07 unter Vertrag, für den er insgesamt vier Jahre lang die Schuhe schnürte. Er bringt es auf insgesamt 59 Zweitliga- und 57 Drittligaspiele. Durch konstant gute Leistungen verdiente er sich außerdem zwei Länderspieleinsätze für die litauische Nationalmannschaft. In der vergangenen Saison laborierte Palionis an den Folgen einer langwierigen Sprunggelenksverletzung, weshalb er sich nicht mehr in den Kader des Bundesligaaufsteigers spielen konnte. Beim SSV Jahn soll Palionis nun wieder viel Spielpraxis bekommen: „Ich weiß warum mich der Verein geholt hat. Ich soll helfen die Defensive zu stabilisieren und den Klassenerhalt zu schaffen. Ich sehe mich dieser Aufgabe gewachsen und hoffe, dass ich die Erwartungen erfüllen kann.“

Der SSV Jahn lässt damit seiner Ankündigung, den Kader qualitativ verstärken zu wollen, Taten folgen. Bis zum Heimspiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach (Samstag, 18.10.2014) sollen noch weitere Spieler unter Vertrag genommen werden.

 

pm